Beiträge von Stephan L

    Hallo Oliver,


    ich hoffe ich verstehe deine Frage richtig.


    Früher (ich glaube Connect 7 oder so) gab es mal eine derartige Einstellung für die Teilnehmer. Jetzt heißt der Punkt "Raum-Bandbreite". Diese ist aber nur für einen Veranstalter konfigurierbar. Und das dann auch direkt nur für alle Teilnehmer und nicht individuell.


    Das Verhalten hat nichts mit speziellen Einstellungen vom DFN zu tun.


    Ich hoffe, dass ich helfen konnte.


    Stephan

    Sie haben Recht, die Layout-Einstellungen aus dem Control Center benötigen eine gewisse Zeit um in allen Räumen und auf dem Account wirksam zu werden. Eine belastbare Zeitangabe kann ich hier leider nicht machen. Kann aber sagen, dass es häufig schneller geht als 30 Min.


    Mithilfe der Schnellansicht im Control Center bekommen Sie aber eine gute Übersicht über die neuen Einstellungen.


    Änderungen kurz vor dem Start eines Meetings Empfehle ich somit nicht.

    Vielleicht kennen Sie das auch: Sobald Sie ein Connect-Meeting starten fängt der Lüfter Ihres Systems wie wild an zu rotieren. Diese Tatsache war bedingt durch eine relativ hohe CPU-Beanspruchung des Adobe Add-Ins.


    Seit kurzem ist eine neue Add-In Version von Adobe erhältlich, die eine messbare Reduktion der CPU-Last von 12-20% bewirkt. D.h. zumindest in meinem Fall kein Lüfter-Lärm mehr bei Connect-Meetings :rolleyes:



    Allerdings erfolgt die Installation der neuen Version nicht automatisch. Folgendes Vorgehen schlage ich vor:


    • Deinstallation des alten Add-Ins
      über die Systemsteuerung ihres Rechners (Windows: Systemsteuerung-->Programme-->Add-In anwählen und deinstallieren)
    • Herunterladen des neuen Add-Ins über diesen Link: https://reflact-events.adobeco…/de/support/downloads.htm
    • Passendes Add-In auswählen in der zweiten Zeile der Tabelle auswählen
    • Exe-Datei ausführen
    • Fertig

    Add-in | Mac OS X Mavericks 10.9, 10.8, 10.7 | Safari 6.1 or 7


    Der Beitrag bezieht sich darauf, dass sich die Anfragen häufen, dass das Connetc Add-in auf neueren Mac OS X Betriebssystemen nicht mehr startet.


    Problembeschreibung


    Wenn das Add-in auf einem MAC mit Mac OS X 10.9, 10.8, or 10.7 mit Safari 6.1 oder 7 gestartet werden soll, wird folgendes Pop-Up Fenster angezeigt:



    Dies bedeutet, dass Sie den Adobe Connect Domain-Namen nicht in den Safari Flash Player Sicherheitseinstellungen hinterlegt haben.



    Lösung


    Das Original der im Folgenden übersetzten Fassung der Anleitung zur Hinzufügung eines Domain-Namen in den Einstellungen von Safari, finden Sie unter diesem Link. Dieses ist auf Englisch aber sehr gut durch Screenshots bebildert. Nun meine grobe Übersetzung (bei der deutschen Benennung der einzelnen Buttons und Funktionen bin ich mir nicht sicher, da ich jetzt gerade keinen Mac mit deutschem Betriebssystem zur Verfügung habe):


    • Bei geöffneter Connect-Domain, wählen Sie Preferences (Einstellungen) im Safari-Menü.





    • Sicherheits-Tab (Security) anklicken und Webseiten-Einstellungen bearbeiten (Website Settings) wählen.




    • Wählen Sie die Conenct Domain aus der Liste der derzeit geöffneten Webseiten.
    • Aus dem erscheinenden Menü wählen Sie "Select Run in Unsafe Mode" (vlt. "Ausführen im unsicheren Modus")




    • In der nachfolgenden Warnmeldung klicken Sie Trust ( wahrscheinlich "vertrauen" oder "anwenden").




    • Klicken Sie "Done" (Ok) und schließen Sie das Einstellungsfenster.



    Wenn Sie das Add-In per lightning Download während der Meetingsbeitretung über Safari installieren möchten, dann fügen Sie bitte die Adobe Connect Domain vor der Add-in Installation den Einstellungen hinzu!



    Ich hoffe diese kurze Einleitung hilft einigen verzweifelten MAC-Usern ;)

    Ab spätestens dem 15.11.2013 ist sowohl für iOS als auch für Android Geräte die neue Version 2.2.2 der mobilen Connect-App kostenfrei in den jeweiligen App-Stores erhältlich. Kleinere aber störende Bugs werden in dieser Version behoben (z.B. unpassende Ansichten, d.h. zu kleine Eingabefelder etc.).


    Einzelheiten zu den Anpassungen werden selbstverständlich wieder in den veröffentlichten Release Notes dokumentiert.

    Hallo,


    die mp4-Konvertierung ist ein zusätzliches Angebot von Adobe. Wie bei einer Pre-Paid-Karte fürs Handy kaufen Sie im Voraus ein Kontingent an Umwandlungsminuten. Dieses Koningent können Sie dann nach und nach abarbeiten. D.h. ein 60 Minuten-Recording in mp4 umzuwandeln würde 60 Minuten Ihres Kontingents aufbrauchen.


    Sollten Sie konkretes Interesse an einem Kontingent haben, kann ich gerne die Verbindung zu einem unserer Lizenzexperten aufbauen.


    Voraussetzung ist allerdings, dass Sie Connect nicht auf einem eigenen Server betreiben.

    Hm, ich bin nicht ganz sicher, ob ich die Frage richtig verstehe. Ich versuchs mal folgendermaßen :whistling::


    Wenn der Admin einen neuen Audioanbieter hinzufügt, dann erscheint folgende Maske:




    Wenn der Admin im umrandeten Bereich die Informationen für Moderatoren, Teilnehmercode etc. einträgt, dann erscheinen diese auch immer, wenn ein Mitarbeiter dieses Profil auswählt.


    Bin ich immer noch auf dem falschen Dampfer? ?(

    Nicht jeder Nutzer muss seine eigenen Audioanbieter anlegen.


    Unter Administration --> Audioanbieter können die Administratoren die grundsätzlichen Angaben zum Anbieter machen (diesen hinzufügen/entfernen, etc.). Sind die Anbieter vom Admin aktiviert, so können die Nutzer mit ausreichend Rechten diese, unter Mein Profil --> Meine Audioprofile, auswählen. Zusätzlich hat aber auch der Nutzer die Möglichkeit weitere Anbieter, unter Mein Profil --> Meine Audioanbieter, hinzuzufügen.


    Das Setup ist dadurch begründet, dass bei den Providern häufig für jeden Nutzer unterschiedliche Einwahlcodes vorliegen, die man somit individualisiert angeben muss. Die generellen Angaben (Telefonnummern, Leerlaufzeiten, ...) können natürlich global eingestellt werden.


    Hat die Antwort geholfen?

    Hm, das ist ja ärgerlich.


    Das ist das erste Mal, dass wir von derartigem Verhalten erfahren. Wir werden das aufnehmen und mit dem US-Support besprechen.


    Richtig ist, dass die Datenbank einer gewissen Trägheit unterliegt. Die Fehlermeldungen sind allerdings erstaunlich. Sobald ich Infos habe stelle ich diese hier hinein.

    Hallo David,


    ähnliche Beobachtungen haben wir auch schon gemacht. Das neue Add-On verlangt aktuell tatsächlich mehr Prozessorleistung. Einstellungsmöglichkeiten um die Prozessorauslastung zu verringern gibt es momentan leider noch nicht. Wir verfolgen das Thema aktiv weiter und stehen dazu in Kontakt mit Adobe.


    Wenn sich Neuigkeiten ergeben, melde ich mich natürlich hier an dieser Stelle wieder.


    VG
    Stephan

    Hallo Richard,


    ja, deine Beobachtungen ergeben sich aus folgendem Grund: Die Änderungen in den Layouteinstellungen werden vom Server nicht instantan umgesetzt, sondern benötigen in der Regel wenige Sekunden bis 1-2 Stunden um aktiv zu werden.


    Das kann natürlich zu Verwirrungen führen, ist aber der Regelfall.