Beiträge von Peter B

    Adobe Connect Training ist eine separate Lizenzierungsform
    innerhalb der Adobe Connect Familie. Als Nutzer des monatlichen
    Abonnement-Models für Adobe Connect Meeting müssen Sie zunächst Ihr
    Nutzungskonto auf den Hosted Service umstellen (Jahres-Service zu beziehen über
    einen Adobe Connect Spezialisten) dann
    können Sie entsprechende Trainingslizenzen passend erweitern. Ihr Adobe Connect
    Spezialist berät Sie in diesem Zusammenhang gerne.

    Im Adobe-Connect-Meetingraum kann der Veranstalter auf Wunsch allen beteiligten Meetingteilnehmern das Recht einräumen ihr Videobild hinzuzuschalten. Die Bilder aller Teilnehmer werden dann im Adobe Pod „Kamera und Ton“ übertragen und erscheinen entsprechend der dort dafür vorgesehenen Größe. Insofern gibt es keinen Begrenzung. Die max. Auflösung des Pods „Kamera und Ton“ beträgt dabei 640x480 Pixel. Eine HD Bildübertragung ist aktuell noch nicht vorgesehen.

    Der Adobe Connect Dienst oder die On-Premise Lösung unterstützen bei geeigneter Lizenzausstattung mit Adobe Connect Trainingslizenzen die Erstellung von Kursen, Studienplänen und virtuellen Schulung-/Klassenräumen.


    - Ein Kurs kann beliebige Elemente aus der Adobe Connect Materialbibliothek enthalten.


    - Ein virtueller Schulungs-/Klassenraum kann verwendet werden um Schulungssitzungen durchzuführen und wird – wie ein Kurs – einem Studienplan hinzugefügt.


    - Ein Studienplan kann sich aus mehreren Kursen, Meetings und virtuellen Klassenräumen zusammensetzen.


    Der virtuelle Klassenraum stellt dabei genau dieselben Funktionalitäten zur Verfügung wie es auch der Meetingraum im Webinar hat.

    Muss man den Testaccount nach Ablauf kündigen?


    Eine Kündigung ist nicht erforderlich – ein Testnutzungskonto wird nach Ablauf von 30 Tagen automatisch geschlossen. Sie können Ihren Testaccount auch unterbrechungsfrei in einen 12-Monats-Nutzungsvertrag überführen – bitte nehmen Sie hierzu rechtzeitig vor Ablauf (5-7 Werktage) den Kontakt zum Adobe Connect Competence Center auf.


    Als Interessent können Sie erstmalig einen Adobe Connect Testaccount unter der folgenden URL anfordern:


    https://www.adobe.com/cfusion/…ex.cfm?event=trial&loc=de


    Ihre Zugangsdaten erhalten Sie innerhalb kürzester Zeit und dann können Sie den Adobe Connect Dienst bis zu 30 Tage testweise nutzen.

    Adobe Connect ist verfügbar in zwei unterschiedlichen Lizenzierungsvarianten


    A. Adobe Connect im Hosted Service durch Adobe (= Adobe Connect Dienst)


    A1. Durch den Erwerb einer einmaligen Einrichtungsgebühr (sog. Setup Fee) erhalten Sie einen eigenen Zugang zu Ihrem Adobe Nutzungskonto für den Adobe Connect Dienst. Für den Zugang zu Ihrem Nutzungskonto benötigen Sie ausschließlich einen gängigen Internetbrowser sowie Internetzugang.


    A2. Sie ergänzen Ihr Adobe Connect Konto um entsprechende Nutzungslizenzen, die Sie in Anzahl und Umfang dem Personenkreis Ihres Unternehmens/Organisation anpassen können. Die Laufzeit beträgt grundsätzlich 12 Monate und kann unmittelbar vor Ablauf des Nutzungszeitraums wieder neu verlängert werden. Hier stehen 2 Nutzungslizenzmodelle zur Auswahl:


    A2.1. Lizenztyp „benannter Veranstalter“ der eine Einzelperson bezeichnet, die mithilfe des Dienstes eine Sitzung mit insgesamt bis zu 100 Teilnehmern veranstalten kann. Ein benannter Veranstalter kann eine unbegrenzte Anzahl von Adobe Connect Sitzungsräumen erstellen. Der benannte Veranstalter kann jedoch immer nur jeweils einen der Räume verwenden, und der Zugang zu den Räumen ist nur möglich, wenn der benannte Veranstalter anwesend ist. Ein benannter Veranstalter muss eine Einzelperson sein (keine Gruppe und kein generischer
    Anmeldename), und die Lizenz eines benannten Veranstalters kann nicht von mehreren Einzelpersonen gemeinsam verwendet werden.


    A2.2. Lizenztyp „gleichzeitiger Benutzer“ der einen Benutzer des Dienstes bezeichnet, der gleichzeitig mit anderen lizenziert ist und an Sitzungen teilnehmen oder eine Sitzung veranstalten kann.


    A3. Eine Kombination beider Nutzungslizenzmodelle in einem Adobe Connect Konto ist nicht möglich.



    B. Adobe Connect als sog. On-Premise Lösung (= Kauf der Server-und Nutzungslizenzen)


    B1. Sie erwerben die Serverlizenzen für eine Adobe Connect Serverinstallation und ggfs. Ergänzungsinstallationen (z.B. Edge-Server). Für Einrichtung und Betrieb eines Adobe Connect Servers sind ggfs. weiterer Lizenzen notwendig, die nicht Bestandteil der Serverlizenz sind.


    B2. Sie ergänzen Ihren Adobe Connect On-Premise Server um weitere Nutzungslizenzen (Lizenztyp „benannter Veranstalter“ oder „gleichzeitiger Benutzer“).


    B3. Sie ergänzen Ihre Adobe Connect On-Premise Lösung um einen obligatorischen Platinum-Wartungs- und Maintenance Supportvertrag mit einer Mindestlaufzeit von 12 Monaten.

    Adobe Connect ist zu günstigeren Education-Konditionen verfügbar für staatliche und staatlich anerkannte Bildungseinrichtungen, die im wesentlichen den folgenden Gruppen zugerechnet werden können:


    1. Staatlich anerkannte öffentliche, private oder konfessionelle allgemein- und berufsbildende Schulen sowie weiterführende Bildungsinstitute mit Vollzeitunterricht. Dazu gehören Grundschulen, Volksschulen, Hauptschulen, Mittelschulen, Real- und Wirtschaftsschulen, Gymnasien, Fach- und Berufsoberschulen, Sonderschulen, Berufsschulen, Fach- und Berufsakademien, Fachhochschulen, Universitäten, Forschungsinstitute, Volkshochschulen und staatlich geführte oder subventionierte Umschulungszentren. Hinweis: Schullizenzen (School Site Licenses) sind für alle berechtigten staatlichen und privaten allgemein- und berufsbildenden Schulen erhältlich (beschränkt auf jeweils einen Standort, d. h. eine Adresse). Sie dürfen weder weiterverkauft noch von Hochschulen, nicht staatlich anerkannten Schulen oder privaten Bildungsträgern genutzt werden.


    2. Verwaltungsabteilungen oder Aufsichtsgremien von Bildungseinrichtungen, die Software für den eigenen Bedarf erwerben möchten.


    3. Verbände für Schüler, Studierende, Lehrer und Dozenten sowie andere Organisationen im Bildungssektor nach Ermessen von Adobe.


    4. Kliniken oder Krankenhäuser, die zu 100 Prozent Eigentum einer Bildungseinrichtung sind und unter deren Leitung stehen. Dies bedeutet, dass die Bildungseinrichtung alleiniger Eigentümer der Klinik oder des Krankenhauses ist und als solcher ein Kontroll- oder Aufsichtsrecht über
    den Betrieb hat.


    5. Forschungslabore, die als Anstalten des öffentlichen Rechts errichtet wurden und als solche anerkannt sind und die im Rahmen ihrer Forschungstätigkeit Lehrveranstaltungen abhalten, sofern sie eine Kopie ihrer Satzung vorlegen können, die das Verhältnis zur kontrollierenden Einrichtung belegt.


    6. Körperschaften und Verbände, die rechtmäßig gegründet wurden und bestehen und deren Mitglieder oder Anteilseigner ausschließlich zugelassene oder anerkannte Schulen sind.


    Für bezugsberechtigte Einrichtungen sind alle Adobe Connect Lizenzvarianten (Hosted Service von Adobe, On-Premise Lizenzen) zu günstigen Konditionen verfügbar.